Kategorie-Archiv: Wurst

Currywurst – Saucen – Test

Currywurst Sauce (2)Sodele – jetzetle…. heute der Currysaucen-Test.
Hierfür habe ich mir 5 unterschiedliche Saucen aus der großen
Vielfalt des WWW ausgesucht.  Leider kann man nicht immer genau den Erfinder der Sauce exakt zuordnen – zudem sind die Rezept oft unterschiedlich, für die gleiche Sauce.

Aus diesem Grund nenne ich einfach nur den Hauptbestandteil, der die Soßen unterscheidet – und hoffe so niemanden auf die Füße zu treten.

Wie immer beim Thema Essen – alles eine Frage des Geschmacks – und hier findet ihr eben mein Geschmacksurteil.

Schon zu Beginn kann ich sagen – alle Saucen eignen sich als Basissaucen sehr gut… je nach Geschmack, können die Saucen dann dem jeweiligen Gusto angepasst werden – mir persönlich sind alle Varianten nicht scharf genug – das lässt sich ja aber leicht ändern 😉

Hier die Kandidaten:

Pfirsich – Currysauce

Currywurst Sauce (6)

  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Cola
  • 150 ml Ketchup
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Cayenne Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Currypulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 5 halbe Dosenpfirsiche
  • 1 Chilischote

Zubereitung:
Zwiebel hacken und andünsten, dann mit Cola ablöschen, die
gehackte Chili und grob gehackten Pfirsiche dazugeben – auf die Hälfte der Flüssigkeit einkochen lassen.
Mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse vermixen.
Nun die restlichen Zutaten dazugeben, kurz aufkochen und fertig.

Paprika – Currysauce

Currywurst Sauce (4)

  • 3 rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • halbe Tube Tomatemark
  • 1 Chilischote
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Currypulver
  • 3 TL Paprikapulver
  • 1 Tl Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 0,5 L Brühe
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:
Die Schalotten und Knoblauch in feine Würfel schneiden und die Paprika grob würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch im heißen Öl anschwitzen. Die gewürfelten Paprika und den Zucker dazugeben und kurz mit anbraten.
Das Tomatenmark und die fein gehackte Chilischote dazu geben und kräftig verrühren.  Mit der Brühe ablöschen, die Gewürze dazugeben und zu einer dicklichen Soße einkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab zu einer glatten Sauce vermixen.

Apfelmus – Currysauce

Currywurst Sauce (5)

  • 500 ml Cola light
  • 400 ml Ketchup
  • 6 EL Apfelmus
  • 2 EL Worcestersauce
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 TL Tabasco Chipotle
  • 2 EL Currypulver

Zubereitung:
Die Currysauce geht besonders einfach und schnell. Man gibt 500 ml Cola in einen Topf und lässt die Flüssigkeit auf 1/5 reduzieren. Nun rührt man die restlichen Zutaten unter und schmeckt die Sauce nur noch mit etwas Salz ab.

Pflaumen – Currysauce

Currywurst Sauce (3)

  • Pflaumen im Glas (Füllmenge 680g)
  • 350 ml Cola
  • 500 ml Ketchup
  • 2 EL Worcester
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 EL Currypulver
  • 1 Messerspitze Zimt

Zubereitung:
Die Pflaumen abgießen und den Saft ca. 150ml bis auf 500ml mit Cola aufgießen. Nun ca. die Hälfte der Pflaumen und das Colagemisch auf 1/5 der Flüssigkeit reduzieren lassen. Dann mit dem Zauberstab pürieren. Die restlichen Zutaten dazugeben, kurz aufkochen lassen und fertig.

Tomaten – Currysauce

Currywurst Sauce (7)

  • 250 ml passierte Tomaten
  • 100 ml Ketchup
  • 150 ml Cola
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL Currypulver
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Brühe
  • 1 TL Sojasoße
  • 1 TL Worcestersauce
  • 1 TL Olivenöl

Zubereitung:
Die Cola etwas reduzieren lassen, dann die restlichen Zutaten dazugeben. Kurz aufkochen lassen – fertig

Mein Fazit:

Am besten hat mir das Grundrezept mit dem Pfirsich gefallen.
Hier war für mich die Mischung aus Schärfe, Fruchtigkeit und Süße sehr ausgewogen.
An zweiter Stelle kommt das Paprika-Rezept… erinnert leicht an eine Schaschliksauce. Auch hier gefällt das Verhältnis von Würze und Süße.
Die anderen Saucen teilen sich Platz 3.  Wobei wirklich alle gut waren – aber im direkten Vergleich liegen sie einfach etwas hinter Platz 1 und 2.

Und wie schmeckt es am besten? Klar! Mit Pommes 🙂

Currywurst Sauce (8)