Schlagwort-Archiv: Rinderfilet

Mediteranes Rinderfilet vom Grill

Zutaten für 1 Portion:

  • 350 g Rinderfilet
  • 150 g Pasta (hier Barilla Bavette No. 13)
  • ½ Glas Pesto (hier wurde rotes Pesto verwendet)
  • frischer Basilikum
  • frische Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Parmesan
  • ½ Avocado
  • 4 Kirschtomaten

Das Rinderfilet habe ich mit etwas Rama Bratfett und Senf eingerieben. Dann das Fleisch auf dem Grill von allen Seiten scharf angrillen.
Mediteranes Rinderfilet 1

Mediteranes Rinderfilet

Ist das Fleisch von allen Seiten gegrillt kann es für ca. 10 min bei 150°C in den Backofen bis eine KT von 57°C erreicht ist.

In der Zwischenzeit die kleingehackte Zwiebel und den Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten. Anschließend die geviertelten Tomaten, das Pesto und die gehackten Kräuter dazugeben.

Die fertigen Nudeln ebenfalls in die Pfanne geben und mit dem Pesto vermengen.

Hat das Filet die KT erreicht, das Fleisch und die Avocado aufschneiden und über alles etwas Meersalz und gemahlen Pfeffer geben.

Anrichten und genießen – einfach, schnell – aber sehr lecker.

Mediteranes Rinderfilet 2 Mediteranes Rinderfilet 3
 

Rinderfilet mit Portweinzwiebeln und Rosmarinpolenta

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 dicke Scheiben Rinderfilet
  • 4 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 ml Rinderfond
  • 50 ml roter Portwein
  • Salz, Pfeffer, Thymian
  • 125 gr. Maisgrieß, ½ Liter Brühe, Salz
  • frischer Rosmarin

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Schalotten zusammen mit den Knoblauchzehen in einer Pfanne in Butterschmalz andünsten. Dann mit dem Fond und dem Portwein ablöschen, etwas Salz und Pfeffer dazu geben. Dann köcheln und auf die Hälfte reduzieren lassen.

Das Rinderfilet in einer Pfanne mit wenig Butterschmalz von beiden Seiten scharf anbraten und dann in den Ofen für ca. 10 Minuten (Medium).

Die Polenta wird aus Maisgrieß nach Packungsanweisung hergestellt. Einfach etwas frisch gehackten Rosmarin mit in die Brühe geben (statt Wasser Brühe nehmen) Die Polenta ist in wenigen Minuten fertig!

Das Rinderfilet und die Polenta auf einem Teller anrichten, mit Soße mit den Schalotten  garnieren.

Rinderfilet mit Polenta

Rinderfilet auf Kartoffelspäne an Teriyaki-Orangenspiegel

Zutaten für 4 Personen:

  • 6 große Kartoffeln
  • Ca. 800 gr. Rinderfilet
  • Zwei Rosmarinstengel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Teriyakisoße
  • 1 Orange
  • 100 ml. Portwein
  • Evtl. 4 Riesengarnelen
  • Evtl. Baby-Möhrchen

 

Zubereitung:

Kartoffeln (möglichst Große) schälen und in feine Späne raspeln.

Rinderfilet am Stück in einer heißen Pfanne in etwas Öl je nach Stärke von allen Seiten ca. 2 Minuten schön anbraten, dazu eine halbierte Knoblauchzehe sowie ein bis zwei Rosmarinstengel in die Pfanne dazu geben.

Dann das Fleisch rausnehmen und in den Ofen stellen. Ca. 15-30 Minuten( je nach Stärke) bei 150°C.

Den verbleibenden Fleischsaft in der Pfanne mit etwas Portwein ablöschen und einkochen lassen. In die Soße kommt noch ca. 1 EL Tomatenmark, ca. 3 EL Teriyaki-Soße, etwas Abrieb von der Orangenschale und 2 EL frischen Orangensaft.Abschmecken mit Salz und Pfeffer. Sollte die Soße zu dünn sein, muss man etwas Mondamin einrühren. Aber Vorsicht vor Klumpen!

Die Kartoffelspäne entweder in der Fritteuse oder in einem Topf mit heißem Öl schön kross raus backen (Öl muss gut heiß sein), dann auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit den Kartoffelspänen auftürmen, Soße darum anrichten und wer will mit karamellisierten Baby-Möhrchen und einer Riesengarnele dekorieren.

Rinderfilet