Schlagwort-Archiv: Lachs

Lachs von der Planke

Die Marinde für den Lachs:

· 2 EL Limettensaft
· 2 EL weißen Essig (milder Apfel- Balsamessig)
· 2 EL Dijonsenf
· 2 EL Honig
· 2 EL Schnittlauch (frisch und gehackt)
· 1/2 TL granulierter Knoblauch
· 1/2 TL schwarzer Pfeffer
· 1/4 TL Cayennepfeffer
· 60 ml Olivenöl

Alle Zutaten mit einem Rührbesen gut verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Diese Menge an Marinda reicht für eine Lachshälfte.

Lachs von der Planke (2)
Zedernholz (hier kann auch Buche, Kirsche,…genommen werden) gut wässern (min. 1h) damit es später nicht brennt – Das Brett soll ja nur etwas rauchen und den Geschmack an den Fisch abgeben.
Lachs von der Planke (3)
Den Lachs mit Schnitten portionieren – dabei aber nicht durch die Haut schneiden.
Nun den Lachs mit etwas Salz und Pfeffer würzen und die Marinade auf den Lachs verteilen.

Lachs von der Planke (6)Lachs von der Planke (7)
In die Einschnitte Limettenscheiben geben und den Lachs ca.25 min bei 200 °C grillen.
Den Spargel auf Alufolie legen, etwas bunten Pfeffer, Salz, Zitronenabrieb und Chilifocken dazugeben. Den Spargel einpacken und mit auf den Grill geben.

Lachs von der Planke (4)
Als Beilage hatten wir noch Kräuter-Pasta dazu…..

 

Lachs von der Planke (8)Lachs von der Planke (9)Lachs von der Planke

Low Carb Lachs-Spinat-Burger

Zutaten für 3 Portionen:

  • 400 g Blattspinat
  • 100 g geriebener Käse
  • 3 Lachsfilets
  • 6 Eier
  • 1 Zwiebel
  • ½ Zitrone
  • 1-2 Chilis
  • ½ Paprika

Gehackte Zwiebel und Chilis andünsten, dann den Blattspinat dazugeben.

Ich habe den Spinat mit Salz, buntem Pfeffer aus der Mühle, je eine Prise Piment und Muskatnuss und einem kleinen Schuss Maggi gewürzt.

Die 6 Eier verquirlen und ebenfalls mit etwas Salz und Pfeffer würzen – ein kleiner Schuss Worcester rundet das ganze ab.

Spinat, Eier und Käse in einer Pfanne gut verrühren und in den Backofen bei 200°C ca. 20 min backen. Das Omelette ist fertig wenn es schön hochgegangen ist.

Die Lachsfilets in einer Pfanne mit etwas Abrieb von der Zitrone, Salz, Pfeffer und Chiliflocken anbraten.

Wenn das Omelette fertig ist, auf ein Brett stürzen und auf Lachsgröße schneiden – das Ganze dann als Burger anrichten.

Der Dip wurde aus:

  • 200g saurer Sahne
  • etwas frische Petersilie
  • etwas Abrieb einer Zitrone
  • ½ TL Senf
  • ½ TL Honig
  • Salz und Pfeffer

gemacht und am Schluss auf dem Burger gestrichen.

LowCarb Lachsburger LowCarb Lachsburger 1

 

Lachsfilet asiatisch

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Lachsfilet am Stück              
  • 4 EL Sojasauce              
  • 4 EL Tomatenketchup
  • 2 TL Reisessig                         
  • 1 EL Zucker, braun               
  • 8 EL Erdnussöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln      
  • 2 Chilischoten
  • 2 Karotten                             
  • 1 Paprika

Zubereitung (Bild links):

Zuerst die Zutaten für die Marinade in einer Schüssel anrühren: Sojasoße, Ketchup, Reisessig, Zucker und den Knoblauch (fein gehackt) .

Den Lachs darin ca. 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

 

Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Die Karotten und den Paprika in dünne Streifen schneiden. Alles zusammen im Wok in etwas Erdnussöl kurz scharf anbraten. Dann das Lachsfilet mit samt der Marinade dazu geben und ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel leicht kochen lassen.

Das Ganze mit Reis und frischem Chili anrichten.

SojaLachs1

 

Tipp für die Sommerzeit: Eignet sich auch sehr gut zum Grillen: Einfach den Lachs mit Marinade und dem Gemüse im rohen Zustand in Alufolie packen und auf den Grill legen (ca. 10 Minuten).

 

Hier noch eine Variante mit einem Fenchel-Gemüse:

SojaLachs

Ceviche vom Lachs mit Mango-Avocado-Tatar

Zutaten (4-5 Personen):

  • 500g Lachsfilet                                            
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln Salz + Pfeffer                                      
  • 3-4 EL Olivenöl 150 ml Limettensaft, frisch gepresst                
  • 1 Mango ca. 400g
  • 1-2 grüne Chilischoten                                 
  • 1 Bund Koriander
  • 3 Tomaten 
  • 2 Avocados

 

Zubereitung:

Lachsfilets in sehr kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Leicht salzen, pfeffern und mit dem Limettensaft (außer 1EL) sowie 2 EL Olivenöl mischen. 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

Frühlingszwiebeln putzen und in feine Scheiben schneiden. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und fein würfeln. Chilischoten fein hacken. Wer es nicht so scharf mag, entfernt vorher einfach die Kerne. Koriander fein schneiden. Avocado halbieren, entsteinen, das Fruchtfleisch von der Haut lösen und würfeln. Alles in einer Schüssel mit dem restlichen Öl und Limettensaft mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten filetieren und mit etwas Salz, Pfeffer und einem kleinen Spritzer Olivenöl würzen.

Das Ceviche gut abtropfen lassen und etwas von der Marinade auffangen. Das Tatar mit Hilfe eines Rings in der Mitte von vier Tellern anrichten. Das Ceviche darauf geben, mit etwas grobem Pfeffer bestreuen. Mango-Avocado-Tatar auf dem Fisch verteilen.

Lachs-Ceviche mit Mango-Avocado-Tatar

 

 

Kartoffeltörtchen mit Lachstatar

Zutaten für 4 Personen_:

 Für die Kartoffeltörtchen:

  • ca. 350 gr. Pellkartoffeln
  • ca. 60 gr. Butter
  • ca. 150 gr. Creme fraiche
  • frischer Schnittlauch
  • Muskat, Salz, Pfeffer

Für das Lachstatar:

  • 400 gr. Frischer Lachs oder Räucherlachs
  • 4 EL Olivenöl
  • frischer Schnittlauch, evtl. frischer Dill
  • Saft von ½ Limette und etwas Abrieb von der Schale
  • Salz, bunter Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln in Salzwasser weich kochen und danach pellen.

Dann die Kartoffeln (sollten noch warm sein) entweder durch eine Kartoffelpresse drücken oder stampfen. Die Masse mit der Butter vermengen, bis diese vollständig aufgelöst ist. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken und abkühlen lassen. Den Schnittlauch klein schneiden und mit der Creme fraiche unterheben.

Für das Tatar den Lachs in kleine Würfel schneiden, mit Olivenöl, Schnittlauch und Limettensaft mischen und mit Salz & reichlich buntem Pfeffer abschmecken(wer mag kann auch noch frischen Dill untermischen)

 Die Kartoffelmasse in Metallringe zur Hälfte einfüllen und andrücken. Lachs-Tatar gleichmäßig darauf verteilen. Mit etwas Dill garnieren!

 Zum Anrichten (siehe Bild) eignen sich Kartoffel- und Rote-Bete-Chips.

(Einfach in  ca. 1-2 mm dünne Scheiben schneiden und in reichlich Fett ausbacken. Achtung: Bei der Roten Beete darf das Fett nicht zu heiß sein. Am besten zuerst die Kartoffeln bei großer Hitze ausbacken, und dann die Herdplatte runter drehen und dann die Rote Beete ausbacken) Dann das Gemüse auf etwas Küchenpapier abtropfen lassen und kalt auf dem Teller anbringen.

Lachstatar