Schlagwort-Archiv: Pizza

Pizzaring, Partypizza BBQ Style

Hier mal eine Idee wie ihr die Pizza etwas anders servieren könnt…

Pizzaring Partypizza

Es unterscheidet sich nur die Form – und wie immer sind viele verschiedene Zutaten denkbar… z.B. Griechisch, mit Gyros und Tzatziki-Dipp oder Italienisch mit getrockneten Tomaten, Parmaschinken und Mozzarella…. usw.

Hier habe ich die BBQ-Variante gemacht, mit Bacon und Pulled Pork. Für die Füllung habe ich rote Zwiebeln, Chili, Chorizo und Käse verwendet. Für die Tomatensoße habe ich eine halbe rote Zwiebel und 2 Knoblauchzehen gehackt in Olivenöl angedünstet und gehackte Tomaten aus der Dose und ital. Kräutermischung dazugegeben… bisschen mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt fertig. Natürlich darf eure lieblings BBQ-Soße als Dipp nicht fehlen.

Teig ->  findet ihr hier

Rollt den Teig möglichst rund aus und legt ihn auf ein Backblech mit Backpapier. Dann schneidet ein Kreuz in die Mitte (nicht bis zum Rand!) Dann belegen….

Pizzaring Partypizza (2)

Pizzaring Partypizza (4)Nun die Außenseiten einklappen und danach die Spitzen aus der Mitte darüber legen und unter der entstehenden Rolle einklemmen. Ich habe dann noch Bacon herumgewickelt.

Pizzaring Partypizza (5)In die Ecken kommt nun das Pulled Pork, welches auch mit Käse bestreut wird.

Pizzaring Partypizza (6)Nun kann das gute Stück endlich in den Ofen… bei mir 250°C Unterhitze/Umluft, unterste Schiene für ca. 12min.

Pizzaring Partypizza (7)

Pizza und Flammkuchen aus der Kugel

Zum Thema Pizza und Flammkuchen mach ich erstmal nur einen Beitrag, da ich immer den selben Teig verwende. Einzig der Belag ändert sich – hier kann natürlich alles genommen werden was schmeckt.

Wichtig: erstmal nur wenig auf die Pizza, dann ist es einfacher die Pizza von der Schaufel in den Grill zu bekommen!

Tip: Weizengriess! Damit rutscht die Pizza super von der Schaufel!

Welches Zubehör benötige ich für Pizza

Teig:

  • 400g Mehl Typ 405 , besser 400g Typ 00
  • ¼ frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • ca. 2 EL Öl
  • 1/2 TL Salz
  • ca. 200 ml Wasser (so viel bis der Teig die richtige Konsistenz hat)

Zubereitung
Vorteig: Mehl in ein Schüssel geben, etwas lauwarmes Wasser in die Mitte geben und dort die Hefe hinein bröseln – 10 min ruhen lassen.

DSC00698.JPG

Dann den Teig machen und ca. 1 Stunde lassen

DSC00699.JPG

Wenn alles geklappt hat, sollte der Teig so aussehen

DSC00701.JPG

Ich verwende meine HBK (Holz Back Kugel)…

Benötigt werden 1 AZK voll Brekkies und ein paar im Grill (siehe Bild).  Dann verteilt man die gut durchgeglühten Brekkies im Kreis und legt den Pizzastein auf den Rost.
DSC00700.JPG

So sollten jetzt schon ca. 300 °C möglich sein. Jetzt mindestens 30 Minuten den Pizzastein aufheizen.
DSC00703.JPG

 

Ist der Stein aufgeheizt, lege ich rechts und links je ein Stück Buche. So sind Temperaturen von 400 °C und mehr drin. Die Flammen geben uns die benötigte Oberhitze und dan typischen Pizzaofen geschmack – ganz wie in Italien :-)

So – und jetzt ein paar Impressionen:
DSC00733.JPG

Pulled Pork Pizza
DSC00723.JPG
DSC00709.JPG

DSC00660.JPG

DSC00661.JPG

Flammkuchen
DSC00665.JPG

Camembert-Preiselbeer Flammkuchen – lecker!!
DSC00670.JPG
DSC00540.JPG

DSC00525.JPG

 

 

 

 

 

Zubehör für Pizza aus der Kugel

Pizzastein:

Hier gibt es ja ein schier unendliches Angebot…Alle Größen, teuer bis billig…
Ich haben mich dann letztlich für den VESUVO entschieden, hier mal die Fakten:

– Pizzastein aus lebensmittelechtem Cordierit (38x30cm)
– Pizzaschaufel aus Birkensperrholz
– original Pizzamehl der Pizzaschule
– Anleitung mit Rezepten

Der Stein macht einen sehr wertigen Eindruck und war mit 22,90 EUR auch deutlich billiger als Weber, Rössle und Co.  Auch die kleine Anleitung mit allem Wissenswerten zum Gebrauch des Steins und ein paar Rezepten ist ganz nett gestaltet.
Dazu gibt es noch eine Teigmischung mit Typ 00 Mehl, Hartweizenmehl, Trockenhefe und Salz.
Hier nun die Bilder:

DSC00689.JPG

DSC00690.JPG

DSC00691.JPG

DSC00692.JPG

Fazit:

Der Stein ist top – zumindest für meine Ansprüche.
Pizza`s sind einfach perfekt geworden und das gleich beim ersten mal… bin begeistert…

Der Pizza-Spinner

Nein ich spinne nicht – ich will die Pizza nur ohne Schaufel auf dem Pizzastein drehen, einfach, schnell und ohne Pizzaschaufel. :-)
Also muss mal wieder ein Eigenbau her:
Die Grillgabel von Barbecook ist mit 4,90 EUR sehr günstig und hat genau die Zangenform die ich benötige

Also das gute Teil am untern Teil getrennt und die Zähne noch etwas nachgebogen.

DSC00693.JPG

DSC00695.JPG

DSC00696.JPG

Fazit:

Auch hier… PERFEKT!!! Macht das drehen und Händeln von der Pizza auf dem Grill zum Kinderspiel – 100% Empfehlung!!