Kresseschaumsüppchen mit Garnelen-Crostini

Zutaten:Kressesuppe

  • – 200 gr. Kresse
  • – 3-5 Kartoffeln (je nach Größe)
  • – 2 Schalotten
  • – 1 Knoblauchzehe
  • – Gemüsefond oder Kalbsfond (ca. 0,5 l)
  • – ¼ Liter Weißwein (trocken)
  • – Butter
  • – 200 ml Sahne
  • – Salz, Pfeffer, Muskatnuss,
  •   Prise Zucker
  • – 1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Kresse waschen und trocknen. Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Schalotten ebenfalls würfeln und in Butter zusammen mit dem gehackten Knoblauch andünsten. Die Kartoffeln zusammen mit dem Fond und dem Weißwein dazu geben und das ganze ca. 20 – 30 Minuten weich kochen. Dann wird das Ganze mit einem Pürierstab zu einer einheitlichen Masse püriert. Die Sahne hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken. Die Kresse wird kurz vorm Servieren untergehoben und die Suppe kurz mit dem Pürierstab schaumig aufgeschlagen.

(Achtung: Etwas Kresse aufheben, um zum Schluss die Suppe oder die Beilage zu dekorieren)

 

Das Garnelen-Crostini kann je nach Geschmack zubereitet werden. Wir haben die Garnelen in Knobi und Olivenöl angebraten und eine Scheibe Weißbrot getoastet und mit Knobiöl bestrichen. Dazu nur ein wenig Kresse drauf streuen und fertig!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.