Kürbis-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks

Zutaten für 2 Personen

  • 800 g Hokkaido-Kürbis
  • 6 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 TL Currypulver
  • 50 g Kokosflocken
  • 1 Chilischote
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 170 g fester Tofu Natur
  • 40 g Erdnussmus
  • 20 ml Sojasoße
  • 1 ELAgavendicksaft
  • 4 EL Kokosmilch
  • Koriander

Zubereitung Backofen auf 250 °C vorheizen. Kürbis schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.  2 EL Olivenöl und 1 TL Salz mischen und den Kürbis damit marinieren. Im Backofen auf der obersten Schiene ca. 15 Minuten backen. Paprika und Zwiebel fein würfeln. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Currypaste dazugeben und kurz anrösten. Zwiebel und Paprika hinzufügen und anbraten. Dann den Kürbis und 2 EL Kokosflocken dazugeben – die Hitze kann nun etwas reduziert werden. Chilischote und Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden. Tofu in Streifen schneiden. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin von allen Seiten kurz anbraten, dann die Hitze etwas reduzieren. Erdnussmus, Sojasoße und Agavendicksaft verrühren, zum Tofu geben und ca. 1 Minute karamellisieren lassen. Kokosmilch dazugeben, umrühren und vom Herd nehmen. Tofu in den Kokosflocken wenden. Chili und Frühlingszwiebeln kurz unter das Kürbis-Gemüse heben und auf einen Teller geben, Tofusticks darauf legen und mit Koriander garnieren. Kürbis Kokos Tofu

 

Rezept gesehen in: “Vegan for Fit.”, Autor: Attila Hildmann (das Rezept wurde etwas verändert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.