Peka Hobotnica: Pulpo aus der Peka

Zutaten für 2 Personen:

  • 700g Pulpo
  • Kartoffeln, ca. 500g (je nach Hunger)
  • 2 große Fleischtomaten
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 Karotten
  • Pimientos oder Paprika
  • 4 Knoblauchzehen
  • frische Blattpetersilie
  • 3 frische Oreganozweige
  • 2 Rosmarinzweige
  • 250ml Rotwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

So wird der frische Pulpo richtig schön zart:

mindestens 48h in die Gefriere und danach, 24h im Kühlschrank, langsam auftauen lassen – fertig! Das ist auch schon das ganze Geheimnis… egal für welches Gericht, so wird der Pulpo perfekt.

Zubereitung:

Alle Zutaten grob kleinschneiden und die Kräuter hacken.
Den Knoblauch schälen und mit dem Messer andrücken.
Alles in ein Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen.

Das Beißwerkzeug, die Augen und Innereien des Pulpos entfernen.
Danach den kleinen Kerl waschen und gut abtupfen.
Ich habe dann nur den Körper abgetrennt und dann den Körper und die Arme (Saugnäpfe nach oben) in die Peka gelegt. Jetzt noch das Gemüse darauf verteilen, Wein und Brühe dazugeben, Deckel drauf und ab auf den Grill.


Nach 30min sollte man die Flüssigkeit abschöpfen – dies ist sehr wichtig,
da wir keine Fischsuppe kochen wollen! Und in der zweiten Hälfte wollen wir ja auch etwas Röstaromen an das Gericht bekommen.


Nun den Inhalt der Peka nochmal kurz vermengen und den Pulpo oben
auf dem Gemüse platzieren. Das Ganze auch nochmal ordentlich mit Olivenöl beträufeln. Deckel wieder drauf und für gut Oberhitze sorgen. Nach 15min kurz kontrolliert ob alles passt – und dann Entspurt, auf in die letzten 15min 🙂
Anrichten und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.