Ribeye Steak

Entrecôte oder Rib-Eye
Das Entrecôte ist der vordere Teil des Rückenstranges, der nach hinten an das Roastbeef angrenzt und vorne an den Nacken
oder Zungenstück. Auffälliges Erkennungsmerkmal beim Entrecôte ist der Fettkern oder Fettauge. Aufgrund der hohen Marmorierung ist das Entrecôte von den Premiumschnitten das geschmacksintensivste Steak. Und genau aus diesem Grund finde ich es auch unglaub lecker 🙂
Das Entrecôte wird auch Hohe Rippe genannt. In den USA wird es Ribeye genannt. Das Ribeye mit Knochen wird oftmals als Cowboy-Steak und das Ribeye im Ganzen mit Knochen als Ribeye-Roast bezeichnet.

Hier kann man schön das Fettauge und die doch etwas stärker Maserung sehen.

Ribeye Steak (2) Wer seinen Grill richtig heiß bekommt brauch kein dickes Steak… Diese mindestens zwei Finger dick Geschicht bei Steaks kommt nur daher, das viele einfach nicht die nötige Hitze hinbekommen. Somit schaffen sie es nicht, ein dünnes Steak schön medium und mit reichlich Röstaromen zuversehen.  Das es sehr gut geht, seht ihr jetzt:

Ribeye Steak (4) Ribeye Steak

3 Gedanken zu „Ribeye Steak“

  1. Das sieht richtig lecker aus und macht Lust auf mehr.

    Kurz zum Entrecote: Ich hatte schon geschmacklich sehr gute Cuts, aber meistens wurde ich doch enttäuscht. Hast du da vielleicht einen Tipp worauf man achten sollte?

    Viele Grüße Aniela

    1. Hallo Aniela!
      Naja einen Geheimtipp hab ich nicht wirklich.
      Wie schon ein paar Mal erwähnt – die Zubereitung ist
      halt extrem wichtig.
      Und natürlich ist auch nicht jedes Tier immer gleich,
      gewisse Schwankungen sind normal.
      Bei meinen Fleischbezugsquellen hier, habe ich für mich
      folgende Favoriten… (einfach alles getestet 😉 ):

      Entrocôte: Irish Beef
      T-Bone: Simmentaler/ Ferse
      Porterhouse: US-Beef
      Flank: meistens Ferse
      Roastbeef: Alpenrind/ Simmentaler/ Irish Beef
      Filet: Alpenrind/ Simmentaler

      Bezugsquellen möchte ich hier nicht nennen…
      Keine Werbung 😉

      Wenn du die auch möchtest… kann ich dir die
      gerne per Mail schicken.

      LG Beni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.