Rotbarsch mit Seesäckchen und Steinpilz-Risotto

Rotbarsch mit Steinpilz-Risotto (4)

Zutaten Risotto

  • 250g Risotto
  • 400ml Gemüsebrühe aus dem Glas
  • 150ml Weißwein
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g getrocknete Steinpilze
  • 1 Hand gehackte Petersilie
  • 1 Hand gehackter Basilikum
  • 1 EL gehackter Oregano
  • 1 Msp Safranfäden
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für den Seesack

  • 10 Greenshell Muscheln (oder Miesmuscheln)
  • 10 große Garnelen geschält
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken
  • Abrieb einer 1/2 Limette
  • 4EL Brühe
  • 2EL Weißwein
  • ein Spritzer Worcester
  • etwas Butter

und

  • Rotbarschfilets
  • Zitrone
  • etwas Mehl

Zubereitung:

Die Pilze ca.2h in Wasser einweichen – Danach herausholen und mit der Hand möglichst viel Wasser herauspressen. Die gehackte Zwiebel und den gepressten Knoblauch kurz in Olivenöl andünsten, dann den Risottoreis dazugeben. Diesen mit anbraten bis dieser glasig ist.
Nun etwas Brühe hinzugeben und bei schwacher Hitze ein köcheln lassen. Dabei das Risotto etwas umrühren und die Pilze dazugeben. Ist die Flüssigkeit weg, mit dem Wein ablöschen und
wieder etwas rühren. Die Safranfäden dazugeben und die restliche Brühe schrittweise dazugeben. Kurz vor Erreichen der gewünschten Konsistenz die Kräuter und den Parmesan dazugeben.
Etwas mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Alufolie ausbreiten. Die Muschen mit der Schalenseite nach unten auslegen. Nun etwas Petersilie, die Hälfte des Abriebs, Salz, Pfeffer und Chiliflocken darüber streuen. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls ein paar davon auf den Muscheln verteilen. Nun die Garnelen auf die Muscheln legen und wie zuvor bei den Muscheln würzen und Knoblauch dazugeben. Brühe, Wein und Worcester mischen und über alles träufeln.

Rotbarsch mit Steinpilz-Risotto
Bevor man die Alufolie verschließt ein paar Butterflocken oben auflegen und nun den gut verschlossenen Beutel in den Backofen geben… 20min bei 200°C

Die Filets säubern und trocken tupfen. Etwas Saft von der Zitrone darüber pressen und 15min einwirken lassen.
Nun mit etwas Salz und Pfeffer würzen, bevor man die Filets von allen Seiten leicht einmehlt.
Die Filets direkt in die Pfanne geben und von beiden Seiten Goldbraun braten.

Ich habe noch grünen Babyspargel in einer Pfanne angebraten als Beilage. Mit bunten Pfeffer, Chilieflocken und etwas Meersalz gewürzt…. hat es super zum Gericht gepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.