Kategorie-Archiv: Schwein

Moinkballs

Moinkballs?? Was soll denn das sein?

Kuh (muuuh) trifft Schwein (oink) -> Moinkballs

Daher kommt der Namen für die super leckeren kleinen Bällchen 🙂

Moinkball

Zutaten

  • 1kg Rinderhack
  • ca. 500g Bacon
  • 400g Emmentaler am Stück
  • 1 Ei
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Worcester
  • 2 EL Rub (z.B. Magic Dust)
  • 2 EL Chiliflocken
  • 2 TL Cayenne Pfeffer
  • 2 TL Pfeffer
  • 2 TL Salz
  • BBQ Soße

Zubereitung

Alle Zutaten (außer dem Bacon und Käse) in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Dann kleine Portionen a 50g portionieren. Den Käse in Würfel 1cm x 1cm schneiden.

Moinkball (2)

Einen kleinen Hackfladen bilden, ein Käsewürfen in die Mitte geben und eine Kugel formen.

Moinkball (3)

Moinkball (4)Moinkball (5)

Nun legt man 2 Scheiben Bacon zu einem Kreutz.

Setzten eine Kugel in die Mitte und faltet den Bacon nach oben.

Moinkball (6)Moinkball (7)Moinkball (8)

Nun die Moinkballs auf dies Stelle setzen, an welcher der Bacon zusammen geschlagen wurde.

Moinkball (9)1

Dann indirekt mit schön Rauch bei 200°C für ca. 30 min grillen.

Moinkball (10)

Nun die Bällchen aufpieksen und durch die BQQ Soße ziehen und weiter 10 min grillen – fertig!

Gefüllter Schweinerücken mit Dunkelbier-BBQ-Brotsauce und Brotsalat

gefüllter Schweinerücken

Für den Braten:

  • 2 kg Scheinerücken (besser: Schweinenacken)
  • 300 g Pflaumen aus dem Glas
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Scheiben Cheddar
  • etwas Kräuterbutter
  • Lieblingsrub (z.B. Magic Dust)

Für die Sauce:

  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 400 ml Dunkelbier
  • 100 ml Saft von den Zwetschen
  • 1 Dinkelbrötchen
  • 3-4 EL BBQ Soße
  • Tabasco Chipotle

Den Braten aufschneiden so das man ein großes ca. fingerdickes Stück bekommt. Den Braten nun mit dem Rub bestreuen und die Kräuterbutter darauf verteilen.
Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden, den Knoblauch hacken und beides auf dem Braten verteilen.

gefüllter Schweinerücken (2)

Jetzt noch die Pflaumen gleichmäßig verteilen und den Käse nicht vergessen.

gefüllter Schweinerücken (3)

Das Ganze zu einer schönen Rolle formen und gut mit Küchengarn verknoten.

gefüllter Schweinerücken (4)gefüllter Schweinerücken (5)
Grill: indirekte Hitze, ca.150-170°C, Räucherchips nicht vergessen -> KT 65°C bei Rücken (KT 75°C bei Nacken)… das ganze dauert dann so knapp 1,5 Stunden

Für die Soße das Brötchen in Würfel schneiden und diese in einer Pfanne anrösten. Die restlichen Zutaten in einen Topf geben und etwas einkochen lassen.
Nun die Brötchewürfel dazugeben und die Soße gut pürieren.
Jetzt kann nochmal nach belieben abgeschmeckt werden, z.B. bei Bedarf noch etwas BBQ Sauce dazugeben.
Särfe passt super – daher habe ich noch etwas Tabasco Chipotle in die Soße gemacht.

Brotsalat:

Marinade

  • 3 EL Olivenöl
  • 5 EL Essig
  • 2 EL Balsamicocreme
  • 5 EL Wasser
  • 1TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1EL Zucker
  • 1 EL italienischen Kräutern

Salat

  • 1 Bund Rucola
  • eine Hand Kirschtomaten
  • ein kleines Glas entsteinte grüne Oliven (Kräuter,Knoblauch)
  • 1 Mozarella
  • 2 Baguett Brötchen
  • 2-3 Knoblauchzehen, zerdrückt

Knoblauch mit der flachen Messerseite zerdrücken und  in reichlich Olivenöl anbraten, wenn er anfängt braun zu werden wieder herausfischen. Baguett Brötchen in kleine Würfel schneiden und in dem aromatisierten Olivenöl gold-braun anbraten.
Die Würfel abkühlen lassen. Nun den Salat machen und die Marinade anrühren.
Den Salat mit der Marinade schön vermenge (es sollte sich keine Marinade am Boden absetzen, wenn ja – abgießen).
Zum Schluss noch das Brot unterheben und servieren.

 

Bayrischer Schweinebauch mit Laugenbrezel-Füllung

Gefüllter Schweinebauch (11)

Zutaten:

  • Schweinebauch 1,2kg
  • Salz, Pfeffer und KümmelFür die Füllung:
  • 2 Laugenbrezn vom Vortag (meine waren 2 Tage alt, umso besser)
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat
  • Petersilie
  • 1 Zwiebel

Die Schwarte vom Schweinebauch einschneiten (nicht bis auf das Fleisch!). Seitlich wird noch eine Tasche für die Füllung in den Bauch geschnitten. Das geht durch die Fettschicht recht einfach.
Nun den Bauch für 2h kopfüber in eine Wanne mit Salzwasser legen und in den Kühlschrank legen.
Immer darauf achten, dass nur die Schwarte im Wasser liegt.

Gefüllter Schweinebauch (3) Gefüllter Schweinebauch (5)

Nun zu der Füllung:

Dazu wird die Milch aufgekocht und die verquirlten Eier langsam untergerührt. Das ganze wird dann noch mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt. Die Zwiebel hacken und kurz andünsten.
Die Brezn in kleine Stücke schneiden und mit der Zwiebel dazugeben. Zum Schluss noch die Petersilie dazu, alles gut vermengen und fertig.

Nach 2h kann dann der Bauch gefüllt werden. Ich hab ihn noch mit 2 Schaschlikspiessen etwas verschlossen. Auf die Schwarte kommt ordentlich grobes Meersalz und von unten eine Mischung aus Salz, Pfeffer und Kümmel.

Um später die Soße noch etwas zu verfeinern habe ich in die Tropfschale eine Mischung aus Bier und Gemüsebrühe gefüllt.

Den Grill für indirektes Grillen vorbereiten, Brekkies links und recht, in der Mitte die Tropfschale. Nun den Grill auf ca. 200°C einregeln und den Bauch für ca. 2h auflegen.
Die Kruste benötig keine weiteren Aktionen… kein drehen, kein wenden, kein sprühen, kein mit Bier beträufeln, kein nix.
Falls die Kruste nicht gepoppt, die Temperatur im Grill kurz vor Ende der Garzeit (KT 70°C) erhöhen um die Kruste zu poppen.

Gefüllter Schweinebauch (6)

Dunkelbier-Soße:

  • 2 EL Puderzucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Flasche dunkles Bier
  • 200 ml Kalbsfond
  • etwas Sud aus der Tropfschale

Puderzucker in einer Pfanne karamelisieren lassen, dann das Tomatenmark ebenfalls kurz anbraten. Nun mit etwas Bier ablöschen bis eine dickflüssige Masse entsteht, dann erneut mit etwas Bier ablöschen… Ist das Bier komplett eingekocht, mit den Fonds ablöschen. Evtl. noch einen TL Speisestärke und etwas Sud
aus der Tropfschale hinzugeben und nochmal aufkochen lassen.
Falls die Soße etwas bitter ist – vom Bier – einfach nochmal etwas Zucker dazu geben – fertig.

Als Beilage gab es Bayrsch Kraut, Rezept hier -> Bayrisch Kraut

Und Kräuterseiblinge welche ich nur kurz in Butter angebraten habe, etwas Petersilie und Pfeffer aus der Mühle dazu – fertig!

Gefüllter Schweinebauch (9)Schön gepoppte Schwarte:Gefüllter Schweinebauch (8)Der Anschnitt:Gefüllter Schweinebauch (10)

Ein einfach weil es so unglaublich lecker ist…. noch eine Nahaufnahme 🙂

Gefüllter Schweinebauch

Iberico – Karree trifft auf Meer

Heute mal das Ergebnis gleich zu Beginn….. lecker 🙂

Iberico Karree

Zutaten:

– Iberico Karree
– 2 TL Rosmarin
– 2 TL Thymian
– 1 Knoblauchzehe
– 2 EL Scotch Whisky Sauce*
– Rama Culinesse

– 1 Hummerschwanz
– etwas Butter
– 1 Knoblauchzehe
– etwas Meersalz

– 1 Avocado
– 1 Scallop
– 2 Garnelen

Für die Scallop-Garnelen-Beilage
hier schauen:

Stuffed Lobster

Das Ganze nur etwas länger anbraten, da es hier
nicht nochmal in den Ofen kommt!!

Zutaten Pommes:

– 1 Süßkartoffel
– 1 Eiweiß
– 1 TL Chiliepulver
– 1 TL Paprika edelsüß
– etwas Salz

Iberico Karree 1

Zubereitung:

Die Süßkartoffel schälen und in feine, gleich dünne Sticks schneiden.
Eine Schüssel mit Wasser füllen und die rohen Stäbchen für ca. 2 Stunden hineinlegen.

Anschließend gut abtropfen lassen und trocken tupfen. Speisestärke mit Chilie- und Paprikapulver mischen, in einen Zipper-Beutel zusammen mit den Sticks geben. Die Tüte verschließen und sehr
gut schütteln, sodass alle Fritten gleichmäßig bedeckt werden.

Ofen auf ca. 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und in einer großen Schüssel die Sticks unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit einem Pinsel mit dem Olivenöl bestreichen.

Süsskartoffelpommes
Anschließend die Streifen Abstand nebeneinander auf das Backblech legen und für ca. 15 Minuten auf der oberste Schiene in den Ofen schieben. Einmal wenden und noch einmal für 15 Minuten in den Ofen.

Zum Schluss die Pommes in eine Schüssel geben und etwas salzen.

Das Karree in einen Zipper-Beutel geben und für mindestens 2h mit
Rosmarin,Thymian,der Knoblauchzehe, Scotch Whisky Sauce und
Rama Culinesse marinieren.

Das Iberico scharf angrillen und dann auf eine KT von 70°C indirekt
fertig grillen.
DSC00592
Von der Beilage eine Scallop und 2 Garnelen beiseite legen und kurz bevor der Rest fertig ist in Butter kurz anbraten.

Nun alles schön anrichten und servieren.
Iberico Karree
* Die Scotch Whisky Sauce kann ich wirklich empfehlen!
Hier ein besondere Dank an meine Kollegein – die mir
unverhofft ein wirklich leckeres Mitbringsel aus Schottland
geschenkt hat! Danke nochmal an dieser Stelle.
Die Sauce ist im vergleich zu vielen anderen Saucen dieser
Art sehr ausgewogen und hat keinen Übertriebenen Eingengeschmack.
Daher eignet sich diese Sauce auch für bessere Fleischstücke,
da sie nicht so dominat ist und dem Grillgut eine angenehm leckere
Note verleiht.
Scotch Whisky Sauce

Toskanisches Wildschweinragout – Ragù di Cinghiale

Zutaten (6 Personen)

  • 1 kg Wildschweinfleisch aus der Schulter

Wildschweinragout

  • 2 rote Zwiebeln gehackt
  • 750 ml Rotwein
  • 100 ml Portwein
  • 100 ml Kalbsfound
  • 4-5 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Suppengrün fein geschnitten (2 Karotten, 10cm Lauch,
  • Knollensellerie, etwas Petersilie)
  • 1 Petersilienwurzel fein gewürfelt
  • ca.10 getrocknete Tomatenfilets, fein geschnitten
  • 6 große Champignons, fein gewürfelt
  • 20 g getrocknete Steinpilze, eingeweicht und fein geschnitten
  • 7 Lorbeerblätter
  • 3 EL Oregan
  • 2 EL Ital. Kräuter
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 gehäufte EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Parmesan
  • glatte Petersilie

Zubereitung

Das Fleisch in kleine ca 1 cm große Würfel schneiden.
Öl in einem großen Bräter sehr heiß werden lassen und das Fleisch bei hoher Hitze anbraten.
Nun alle Zutaten außer dem Tomatenmark und den Dosentomaten dazugeben und alles für ca. 5-10 min weiter scharf anbraten. Jetzt mit dem Rotwein (halbe Flasche), Portwein und Found ablöschen und für ca. 2 Min. sprudelnd kochen lassen.
Nun den Bräter für 3,5 Stunden bei 130°C (Ober-/Unterhitze) und geschlossenem Deckel in den Ofen geben.
Immer wieder prüfen, ob genügend Flüssigkeit im Bräter ist, ansonsten mit etwas Wein auffüllen.
Dann den Bräter aus dem Ofen hohlen und auf einer Herdplatte ohne Deckel stark kochen.
Die Dosentomaten und das Tomatenmark dazugeben und alles so lange kochen, bisvdie gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluß gehackte Petersilie unterheben.
Teller anrichten (Pappardelle passen sehr gut) und mit etwas Parmesan und Petersilie dekorieren – fertig!

Wildschweinragout 1

Karree vom Iberico mit Polentabratlingen und Ratatouille

Erstmal alle Zutaten in der Übersicht, reicht für 2 Personen:

Iberico Karree (3)

Iberico-Karree:

Etwas mit Biskin einreiben und auf dem Grill von allen Seiten scharf anbrillen.
Dann mit einer Mischung aus:

· 3EL Beskin
· 1 Knoblauchzehe
· 1TL Salz
· 1TL schwarzer Pfeffer
· ½ TL Chiliflocken
· 2TL frischer Rosmarin

Bestreichen und im Backofen bei 150°C bis auf eine KT von 67°C ziehen.

Sehr schöne Marmorierung:

Iberico KarreeNach der Feuerbehandlung:

Iberico Karree (5)
Jetzt vollens auf die KT ziehen lassen…

Iberico Karree (6)

Polentabratlinge:
Polenta nach Anleitung zubereiten (aber ohne Butter und Parmesan). Die Polenta abkühlen lassen. Die lauwarme Polenta würzen mit:

· Cumin
· Piment
· Oregano
· Zwiebelpulver
· Knoblauchpulver
· Salz
· Chiliflocken

Und dann flache Frikadellen formen – in die Mitte kommt ein Stück von dem Bergkäse.
Anschließend die Polentabratlinge bei mittlerer Hitze anbraten bis sie goldbraun sind. Dann mit etwas gerieben Bergkäse bestreuen und im Ofen überbacken lassen.

Iberico Karree (12)

Soße:

· 2 EL Puderzucker
· 1 EL Tomatenmark
· 200 ml Gemüsebrühe
· 200ml Rinderbrühe
· 200 ml Rotwein
· 1 Schuss Portwein
· Salz und Pfeffer

Den Puderzucker karamellisieren lassen und dann das Tomatenmark dazu geben.
Dann mit dem Wein und dem Portwein ablöschen und einkochen lassen, bis eine zähflüssige Konsistenz erreicht ist.
Nun die Brühe dazugeben und erneut einkochen lassen – mit einem Teelöffel Stärke wird die Soße dann richtig schön dick…. Jetzt nur noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Hier nun zwei verschiedene Serviervorschläge:

Iberico Karree (9)Iberico Karree (11)

Krustenbraten mit Breznknödel,Bayrisch Kraut und Dunkelbiersoße

Krustenbraten :

(800g für 2 Personen)

Schwarte eingeschnitten und 2 Stunden (nur die Schwarte) in Salzwasser legen.
Dann ganzen Braten mit Salz, schwarzem Pfeffer, bisschen Paprika, Knoblauch und ein bisschen Kümmel einreiben.
In die Tropfschale zu dem Salzwasser eine halbe Flasche des Dunkelbiers.

Krustenbraten Krustenbraten (2) Krustenbraten (3)

Gegrillt wird indirekt, bei einer Temperatur von ca.160°C bis eine KT von 65°C erreicht ist (ca. 2 Stunden).Nun den Grill auf ca. 250°C regeln – damit die Kruste schön poppen kann, bei einer KT von 70°C kann der Braten runter vom Grill.

Tip: sollte die Kruste nicht poppen – einfach den Braten kurz in den Backofen stellen und dort mit der Grillfunktion die Kruste poppen lassen!

Krustenbraten (6)

Breznknödel:

Für 2 Personen habe ich

  • 2 Laugenstangen
  • 1 kleine Zwiebel (in Butter anschwitzen)
  • etwas Salz, Pfeffer, Muskat und Petersilie

…mit Milch aufgegossen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Die Masse habe ich in eine kleine feuerfeste Form gefüllt und die letzten 40 min mit auf den Grill getan. Das ganze kann man natürlich auch im Backofen machen.

Breznknödel

 

Breznknödel 1

Bayrisch Kraut:

Zutaten:

  • 600 g Weißkraut (Weißkohl)
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Speckwürfel
  • 2 EL Bratfett
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 1/4 l Fleischbrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Kümmel
  • 2 EL Weinessig
  • 1 Apfel

Vom Kraut die äußeren Blätter entfernen, den Kopf vierteln und den Strunk entfernen. Die Viertel quer in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Speck in kleine Würfel schneiden.

In einem Topf das Schmalz erhitzen, darin zuerst den Speck und die Zwiebel anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und unter ständigem Rühren leicht karamellisieren lassen. Die Brühe zugießen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Weinessig würzen. 3 Min. köcheln lassen.

Inzwischen den Apfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und klein würfeln. Die Apfelstückchen und das Weißkraut in den Topf geben und 35-40 Min. zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren lassen.

Dunkelbier-Soße:

  • 2 EL Puderzucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Flasche dunkles Bier
  • 200 ml Gemüsefond
  • 200 ml Rinderfond

Puderzucker in einer Pfanne karamelisieren lassen, dann das Tomatenmark ebenfalls kurz anbraten. Nun mit etwas Bier ablöschen bis eine dickflüssige Masse entsteht, dann erneut mit etwas Bier ablöschen… Ist das Bier komplett eingekocht, mit den Fonds ablöschen. Evtl. noch einen TL Speisestärke hinzugeben und nochmal aufkochen lassen.
Falls die Soße etwas bitter ist – vom Bier – einfach nochmal etwas Zucker dazu geben – fertig.

Krustenbraten (7)

Krustenbraten (8)

Krustenbraten (10)

Krustenbraten (9)

Schweinefilet im Speckmandel auf Winterkraut mit Weißwein-Vanille-Soße

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Weißkraut Kopf                                                
  • 300 ml. Kalbsfond
  • 3 Zwiebeln                                                         
  • 100 ml. Sahne
  • 3 Karotten                                                          
  • 1 Vanilleschote
  • ca. 1 kg Schweinefilet                                          
  • 30 gr. Butter
  • ca. 200 gr. dünnen Speck                                     
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Schnittlauch                                                       
  • 2 TL Rinds-Bouillon
  • 2 Sternanis                                                         
  • 2 EL Honig
  • 2 Stangen Zimt                                                  
  • 1 Apfel
  • 3 Nelken                                                            
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 ml Weißwein

Zubereitung für Winterkraut: (am besten ein Tag vorher machen)

Den Krautkopf in feine Streifen schneiden und den Strung entfernen. Eine Zwiebel in feine Würfel schneiden. Zusammen in einem großen Topf in Butterschmalz scharf anbraten. Wenn das Kraut glasig gedünstet ist, mit 100 ml Weißwein ablöschen. Die Gewürze wie Sternanis, Zimt  und Nelken hinzugeben. Einen Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden und mit zu dem Kraut geben. Das Ganze einkochen lassen und mit reichlich Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. (Am ersten Tag etwas vorsichtig mit dem Würzen, zieht über Nacht gut durch)

Zubereitung für das Schweinefilet mit der Vanillesoße

Das Filet salzen und pfeffern. 2 Zwiebeln schälen und achteln. Die Karotten vierteln und in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zusammen in einem Bräter scharf anbraten. 1 Knoblauchzehe hinzugeben. Nachdem das Fleisch ringsum eine schöne braune Färbung hat, aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen. Das Gemüse in einen Topf umfüllen um hier die Soße zuzubereiten. Das Filet mit dem Speck ummanteln, mit Honig bestreichen und im Bräter in den Backofen geben. (ca. 120 Grad, 1 Stunde) Nun das heiße Gemüse mit 200 ml Weißwein und dem Kalbsfond ablöschen und gut einkochen lassen, damit der Alkohol verdampfen kann. Salz, Pfeffer und etwas Zucker hinzufügen, mit der Sahne ablöschen. Etwas Rinds-Bouillon und das Vanillemark dazu geben und abschmecken. Etwas eindicken lassen.

Schweinefilet

BBQ Ribs

Die hier gezeigten Ribs sind Kalbribs, das Rezept kann aber natürlich 1 zu 1 mit Spareribs (Schweineribs) gemacht werden.

Ich persönlich bevorzuge aber die Kalbsribs.

Auch hier gibt es viele Wege die nach Rom führen. In meinen Augen der sicherste und beste Weg ist jedoch die 3-2-1 Methode. Hier bekommt man das  „fall of the bone“  Ergebnis sehr schön hin.

Bevor man die Ribs mariniert und grillt, sollte man die Silberhaut auf der Rückseite entfernen.

3-2-1 Methode:

3 Stunden grillen und wenn gewünscht smoken, bei ca. 120°C

2 Stunden in Apfelsaft garen, bei ca. 140°C  – sehr wichtig: den Bräter Luftdicht verschließen!!

1 Stunde fertig Grillen

Edit: Es hat sich gezeigt, dass 3-2-1 nicht nötig ist, um richtig zarte Ribs zu bekommen… Ich verfahre mittlerweile immer nach folgendem Schema: 1h-2h-15min

Temperatuern bleiben wie bei 3-2-1… aber 1h Rauch ist ausreichend, 2h im Dampf bleiben wie gehabt und 15 min zum glacieren sind auch völlig ausreichend… somit kann man sich einen Haufen Zeit sparen – und hat ein top Ergebnis!!

 

Rub:

  • 3EL Meersalz
  • 1 EL Schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Paprika edelsüß
  • 2-3 TL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Chiliflocken
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 EL Italienische Kräutermischung
  • 1 EL Cayenne Pfeffer

Mob:

  • 2 Tassen Bier
  • 1 Tasse Apfelessig
  • 4 EL Ketchup
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL vom Rub
  • 1EL Worcester
  • 1EL Bulls-Eye

Hier sieht man die Ribs, wie sie im Bräter luftdicht verschlossen in der Phase 2 sind: garen im Apfelsaftdampf – bei 140°C

Ribs Phase 2

Hier nach der Phase 2. Die Ribs liegen nicht im Apfelsaft (dampfgaren nicht kochen)! Die Ribs stehen in dem Bräter auf dem Gitter. Also nur so viel Apfelsaft einfüllen, dass wir unterhalb des Gitters bleiben.

Ribs nach Phase 2

Hier kann man auch nochmal gut das Gitter im Bräter sehen.

DSC00610.JPG

So sehen die Ribs aus, wenn sie fertig sind – ein Traum, und das Fleisch fällt vom Knochen!
DSC00620.JPG

Hier noch das Tellerbild:

DSC00621.JPG

Paella

Zutaten für 4 Personen:

  • ½ Tasse Olivenöl
  • 4 Hähnchenheulen
  • 700 gr. Schweinerippchen
  • Meeresfrüchte (Pulpo, Miesmuscheln, Scampis nach Bedarf)
  • 200 gr. Zuckerschoten
  • 200 gr. Erbsen
  • 1 rote Paprika
  • 400 gr. Paella Reis
  • 0,7 Liter Hühnerbrühe
  • ½ Liter Weißwein
  • 2 Zitronen
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Paellagewürz oder Safran-Fäden
  • Meersalz

Zubereitung:

Hähnchenkeulen und Schweinerippchen ausbeinen und das Fleisch in kleine Stücke schneiden (auch das fettige Fleisch). Öl in einer großen Paella-Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Wenn das Fleisch gar ist, Salz, zerdrückte Knoblauchzehen und den in Streifen geschnittenen Paprika dazugeben und noch mal kurz durchbraten. Danach Zuckerschoten und Erbsen dazugeben und umrühren. Nun kommt der Reis in die Pfanne und das Paellagewürz. Nochmals durchbraten und mit Brühe und Weißwein (je die Hälfte der Rezeptangabe) auffüllen. Nach und nach etwas Brühe und Weißwein dazu geben, bis der Reis gar ist und die Paella die gewünschte Sämigkeit hat. Pulpo kleinschneiden und dann erst zur Paella geben und noch ca. 15 Minuten mitköcheln lassen.

Die Muscheln zubereiten und auf die Paella zusammen mit den Schrimps / Garnelen legen. Ziehen lassen und nach Bedarf Brühe nachschütten, damit nichts einbrennt.

Zitronen vierteln und ebenfalls kurz vorm Servieren auf die Paella legen. Petersilie hacken und drüber streuen.

Paella